Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf Frank Frazetta: Wolfman (Creepy No. 4, 1965)

Frank Frazetta: Wolfman - Vorlage zum Cover des Creepy Magazine No. 4 (August 1965)

Die Zeichnung Wolfman des bekannten Horror- und Fantasy-Illustrators Frank Frazetta diente als Vorlage für das Cover des Hörspiels "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf": der Hintergrund mit den beiden Fledermäusen und der Schloßsilhouette vor dem von Wolkenschwaden durchzogenen Mond wurde in der Anordnung ebenso leicht verändert wie der Werwolf selbst, dessen Arme vom anonymen Zeichner des Gruselseriencovers leicht verkürzt wurden, so daß das mit zerrissenem Hemd und Hose mitsamt Gürtelschnalle ausstaffierte Ungeheuer somit stärker in die Richtung des Betrachters zu greifen scheint. Auch wenn die übrigen Details des Bildes entfielen, so überwiegen die Ähnlichkeiten (insbesondere des Wolfskopfes und der Klauen!), und es ist kein Zweifel möglich, daß hier abgezeichnet wurde.

Creepy Magazine #4, 1965

Das Motiv war wohl eine Auftragsarbeit für das in den USA über Jahrzehnte hinweg publizierte und sehr erfolgreiche Creepy Magazine, genauer gesagt die Ausgabe No. 4 des August 1965 (Frazettas Signatur beinhaltet die gleiche Jahreszahl); hierbei handelt es sich um eine Ansammlung von schwarz-weiß gehaltenen Comics aus den verschiedensten Grusel- und Horrorgenres. Nun hätte es ja durchaus sein können, daß H.G. Francis selbst dieses Creepy Magazine kannte, als Inspiration oder gar Vorlage verwendete und dem Cover-Zeichner das Titelbild des Heftes vorlegte ... Die 4. Ausgabe enthält zwar einen Gruselcomic, der von einem Werwolf handelt ("Curse Of The Full Moon"), doch finden sich keine inhaltliche Parallelen zu "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf".

Creepy Magazine #131, 1981

Es ist allerdings nach wie vor nicht auszuschließen, daß die Ähnlichkeit zum Titelbild mit inhaltlichen Übereinstimmungen einhergehen könnte, denn Frazettas Motiv wurde innerhalb der Creepy-Serie erneut verwendet: die No. 131 erschien 1981 und liegt damit zeitlich so nahe am Werwolf-Hörspiel, daß ein direkter Zusammenhang zwischen eben dieser Ausgabe und dem Cover des 1981 erschienenen Hörspiels geradezu zwingend erscheint. Nur leider ist uns der Inhalt des Creepy Magazine No. 131 noch nicht bekannt ...

Gemälde Zurück zum Bilderzimmer.

 


Eine Mail an mich?

Du kennst weitere Bilder, die man in das Bilderzimmer hängen konnte?


 

© Die Gruselseiten (19. August 2004)